Rund um den Elm Hölzum

geschrieben am 07.09.2015 von Mario Carl
Schlagwort(e): Saison-2015

Zweiter Platz für Wolle, dazu der Sieg der Teamwertung und vier Plätze auf dem Podium in den Altersklassenwertungen lautet unsere Bilanz bei dem deutschen Radklassiker „Rund um den Elm“, einem der ältesten Radrennen in Deutschland.
Start und Ziel befanden sich erstmals nicht mehr im Braunschweiger Prinzenpark sondern wurden nach Hölzum verlegt. Jonas, Mario und die Wittebrüder trotzen den widrigen Bedingungen (einstellige Temperaturen, Sturm und Regen) und sicherten sich neben Platz zwei der Einzelwertung durch Wolle auch den Sieg in der Mannschaftswertung.
Gut 20 Kilometer nach dem Start führte der erste Anstieg durch das Reitlingstal. Diesen Anstieg konnte noch ein großes Feld gemeinsam überqueren. Daraufhin folgte die erste Elmrunde. Das ständige Auf und Ab und der Sturm forderte den Fahrern dieses Jahr alles ab. Am Amplebener Berg wurde das Rennen dann vorentschieden. Eine vierköpfige Spitzengruppe (mit Wolle) konnte sich an der 9%igen Steigung absetzen. Bis kurz vor Schluss hielten sie den knappen (ca. 20 Sekunden) Vorsprung vor den acht Verfolgern (mit Jonas, Mario und Reini) konstant aufrecht.
„Es ist echt frustrierend, wenn du gegen den Wind am Anschlag fährst, mit gerade einmal 21 km/h und das Loch zu der Gruppe knapp vor dir nicht schließen kannst.“ meinte Jonas nach dem 25 km langen Finale gegen den Sturm.

die Bilderstrecke enthält 13 Foto(s)

comments powered by Disqus