Neuseen Classics Leipzig 2018

Geschrieben von Maik Schapelt, Dennis Rössl am

Mittlerweile Traditionsgemäß  ging das RadMitte Strassenteam bei den alljährlich stattfindenden Neuseen- Classics an den Start. Dieses Jahr wurde bereits um neun Uhr der Start freigegeben und wie erwartet auch sofort ein sehr hohes Tempo aufgelegt. Im Block sehr spät eingefunden, fand sich unser 7 Mann starkes Team nach einigen Kilometern im vorderen Feld ein und gestaltete das Rennen mit. Insbesondere die Habericht Cycling Crew fuhren zahlreiche Attacken, kleine Fluchtgruppen bildeten sich von Zeit zu Zeit, aber niemand konnte dem rasenden Feld enteilen. Das mussten auch wir uns eingestehen, und so wurden die Versuche einen erfolgreichen Vorstoß zu starten deutlich zurück gefahren. Aufmerksam gingen Wir  in den einzigen Rennbestimmenden Anstieg des Tages.  10km vor dem Ziel stand die bis zu 16% steile Ausfahrt aus dem Tagebaugelände an, und hier wollten es Roman, Wolle und Reini noch einmal wissen. Das Trio forcierte das Tempo bergauf so sehr, daß eine ordentliche Lücke aufriss. Doch im Feld fand man sich nach dem kräftezehrenden Anstieg schnell zusammen und holte unsere 3 Ausreißer nach kurzer Zeit zurück. Nun galt es aufmerksam zu bleiben, denn die letzten Kilometer vor dem Ziel sind in Leipzig immer sehr hektisch und von Stürzen geprägt. Das Team positionierte sich weit vorn und bereite das Sprintfinale vor. Hier kam unsere Zugmaschine Marco ins Spiel, mit seiner scheinbar nie endenden Kraft zog er das Feld lang. An seinem Hinterrad die Witte Brüder, Mario, Maik und unser Gastfahrer Toro. Die letzen Kurven wurden ohne Sturz gemeistert, in der Zielkurve eröffnete Toro das Finale und gewann souverän den Sprint vor Jens Heller Team Drinkuth-ABUS und unserem Wolle. Auf Platz 5 sprintete Reini, Maik ging als 9. über die Ziellinie, Mario wurde 14. , Marco fuhr als 17. ein und Roman als 24.

Durch die starken Einzelergebnisse standen wir nicht nur in der Gesamtwertung und den Altersklassenwertungen auf dem Podium, sondern konnten unseren mittlerweile 4. Titel in Folge in der Mannschaftwertung einfahren.

Alles in Allem, eine wie immer tolle Veranstaltung, bei der das RadMitte Strassenteam wieder zeigen konnte was ein starkes Team leisten kann.

Unser Fazit: Rund um die Braunkohle ist immer eine Reise wert!

*****  Starterbeutel: Gut gefüllt, Gel mit Radflasche, nützliche Infos

*****  Strecke: Gut ausgeschildert, sehr kurven-und abwechslungsreich

****    Streckenabsicherung: Polizei, Feuerwehr, THW und Helfer sicherten sehr gut, Richtungsposten sowie Posten an Gefahrenstellen gab es leider nicht

***** Zielbereich: Gute Ausfahrzone, Radmesse, Versorgung und Stände waren SPITZE

***** Siegerehrung: Moderation mit Plan, alle Wertungen wurden geehrt ... so sollte es sein 😉

Fotos: von Marc

Zum Ergebnis

Categories: Blog